Verschlagwortet: Kneipen und Cafés

Die Gaststätte “Frenssenstube” in der Frenssenstraße

Die Gast­stät­te “Frens­sen­stu­be” in der Frens­sen­stra­ße “Wenn das hier so wei­ter­geht, dann wer­den noch vie­le Knei­pen ster­ben”, hat “Pel­lo” vor eini­gen Jah­ren der Nor­d­­see-Zei­­tung gesagt. Georg Micha­el Bir­kel, den alle “Pel­lo” nen­nen, ist seit…

Eckkneipe “Bei Heidi” im Leher Klushof lebt

Wie in vie­len ande­ren Leher Orts­tei­len gab es auch im Klus­hof zahl­rei­che Eck­knei­pen, in denen frü­her das Leben pul­sier­te. Hier tra­fen sich die Bewoh­ner der umlie­gen­den Häu­ser, um die Tris­tesse in ihren damals viel…

Eine BrotBar am Theoder-Heuss-Platz

Seit der Sail 2015 lädt am Bre­mer­ha­ve­ner Theo­­dor-Heuss-Platz eine neue Brot­Bar zum Früh­stück ein. Immer auf der Suche nach einer neu­en Mög­lich­keit, mei­nen Gau­men ver­wöh­nen zu las­sen, bin ich ein­ge­kehrt und habe an einem…

Bremerhavens Bars und Kneipen

Lauscht man den Geschich­ten älte­rer Bre­mer­ha­ve­ner, so erfährt man, dass es hier in der See­stadt mal die höchs­te Knei­pen­dich­te Deutsch­lands gege­ben haben soll. In den 1950er und 1960er Jah­ren soll es gewe­sen sein, als…

Geestemünde in alten und neuen Ansichten – Teil 2

Im ers­ten Teil “Geest­e­mün­de in alten und neu­en Ansich­ten” habe ich Euch die Bor­ries­stra­ße vor­ge­stellt. Dank der Nor­d­­see-Zei­­tung, die die­se alten Bil­der in ihrer Aus­ga­be  vom 16.08.2013 ver­öf­fent­licht hat, kann ich Euch heu­te ein…

Älteste Kneipe in Wulsdorf hat für immer geschlossen

Es ist wirk­lich scha­de, nach 153 Jah­ren wird aus dem Zapf­hahn die­ser Knei­pe wohl kein Bier mehr flie­ßen. Wie­der hat eine Gast­wirt­schaft geschlos­sen, die Betrei­ber sind zu alt gewor­den, die Stamm­gäs­te ver­stor­ben. Ein Nachfolger…