Kräht der Hahn erst auf dem Mist

| Keine Kommentare

Es ist schon kuri­os, mit was für Nach­bar­schafts-Strei­tig­kei­ten sich die Gerich­te oft­mals beschäf­ti­gen müs­sen.

MaxundMoritz

Wenn ich die zwei Mel­dun­gen der Säch­si­sche Zei­tung so vor mir lie­gen sehe, dann fra­ge ich mich, ob die zwei­te Mel­dung viel­leicht doch in einem Zusam­men­hang mit der ers­ten Mel­dung zu sehen ist. Viel­leicht wur­den ja nur die Orte des Han­dels in der Berichts­er­stat­tung ver­än­dert, und es war doch der Hahn Hein­rich, der ent­führt wur­de. Her­aus­ga­be nur nach gericht­li­cher Anord­nung, und dann auch nur im Koch­topf. Eben wie schon Wil­helm Busch über Wit­we Bol­te schrieb: “Ihrer Hüh­ner waren drei und ein stol­zer Hahn dabei!”

Wer die Zei­tungs­ar­ti­kel lesen möcht, ein­fach raufkli­cken.  

Hahnenkrieg

Arti­kel dru­cken:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.