Moschee in Bremerhaven-Lehe

| 1 Kommentar

Moschee Bremerhaven-LeheSie hat sich wohl nicht mit Absicht ver­steckt, die bereits 1975 eröff­ne­te Moschee in Bre­mer­ha­ven-Lehe. Gleich­wohl habe ich sie nur durch Zufall ent­deckt – wäh­rend eines Bum­mels durch die Leher Alt­stadt. Es war sehr schwie­rig, das umge­bau­te Wohn­haus mit sei­nem stei­len Schräg­dach zu foto­gra­fie­ren. Von einer Sei­te ver­de­cken gro­ße Bäu­me und eine Stein­mau­er das Gebäu­de mit sei­ner im Bau­stil der Osma­nen ver­zier­ten Außen­fas­sa­de, von der Stra­ßen­sei­te  bekommt man das 25 Meter hohe Mina­rett nicht gut vor die Kame­ra.

Ger­ne wäre ich hin­ein­ge­gan­gen, doch das ver­schlos­se­ne Roll­tor in der Pots­da­mer Stra­ße ver­wehr­te mir den Zutritt. Wenn sich vor­her kei­ne Mög­lich­keit für mich ergibt, die Moschee zu besich­ti­gen, wer­de ich es am 3. Okto­ber ver­su­chen.

Jedes Jahr am 3. Okto­ber fin­det der Tag der offe­nen Moschee statt, stets beglei­tet von einem Mot­to. Dann öff­nen die mus­li­mi­schen Gebets­häu­ser ihre Pfor­ten für alle inter­es­sier­ten Besu­cher. Wäh­rend die­ses soge­nann­ten Tages der offe­nen Moschee füh­ren die Mus­li­me durch die Gebets­häu­ser, infor­mie­ren über die Funk­tio­nen einer Moschee und geben einen Ein­blick in die Reli­gi­on des Islams. Es wird nicht nur über Mus­li­me gere­det, son­dern jeder Besu­cher hat die Mög­lich­keit, mit den Mus­li­men zu spre­chen.

Wenn Ihr mehr über die Bre­mer­ha­ve­ner Zen­tral­mo­schee wis­sen möch­tet, schaut Euch doch mal die Enzy­klo­pä­die des Islam an.

Arti­kel dru­cken:

Ein Kommentar

  1. Das Gebäu­de wur­de 1993 als Moschee erbaut. Zutritt hat jeder Mensch in die Moschee. Es wer­den Moschee­füh­run­gen, Gebets­be­sich­ti­gung ange­bo­ten für inters­sier­te. Auch ist die Moschee bei Ver­an­stal­tun­gen für jeden geöffnet.Bei Inter­es­se bit­te mel­den.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.