Mit plattem Boden zu den Schippertagen nach Bremerhaven

| Keine Kommentare

Zu Bre­mer­ha­vens ers­ten Schip­per­ta­gen, zu denen vom 19. bis zum  21.08.2016 das Deut­sche Schif­fahrts­mu­se­um und die Erleb­nis Bre­mer­ha­ven GmbH am Schau­fens­ter Fische­rei­ha­fen und im Alten Hafen ein­la­den, wer­den vie­le tra­di­tio­nel­le Wat­ten­meer-Segel­schif­fe erwar­tet.

Schippertagen

Noch bis in die ers­ten Jahr­zehn­te des 20. Jahr­hun­derts bestimm­ten die Aaken, Bojer, Ewer, Galio­ten, Kuf­fen und Tja­l­ken das Bild an den deut­schen und nie­der­län­di­schen Küs­ten. Einst als Ver­kehrs- und Trans­port­mit­tel unter­wegs, gehö­ren die Käh­ne mit ihrem fla­chen Unter­was­ser­schiff, den Sei­ten­schwer­ter und dem bul­li­gen Bug heu­te zu den Tra­di­ti­ons­se­gel­schif­fen.

Schon seit dem Jah­re 1990 fol­gen die Schif­fe, die im Wat­ten­meer auch fla­che Stel­len pas­sie­ren oder sich bei Nied­rig­was­ser tro­cken fal­len las­sen kön­nen, an jedem 2. August­wo­chen­en­de dem Ruf nach Caro­li­nen­siel zur Wat­ten-Sail.

In die­sem Jahr wird die ein­ge­schwo­re­ne Gemein­schaft der Platt­bo­den­seg­ler erst­mals auch nach Bre­mer­ha­ven kom­men und den ers­ten “Schip­per­ta­gen” ihre Auf­war­tung machen. Nach dem Ein­lau­fen tref­fen sich Schip­per und  Besat­zun­gen im See­fisch­koch­stu­dio. Am Sams­tag geht es dann um elf Uhr zur Para­de raus auf die Weser mit Kurs auf den Alten Hafen. Dort fin­det am Sams­tag und am Sonn­tag für die Besu­cher mari­ti­mes Büh­nen­pro­gramm statt.

Mit die­ser neu­en Ver­an­stal­tung will die Erleb­nis Bre­mer­ha­ven GmbH nicht nur den Wat­ten­seg­lern aus den deut­schen Nord­see­hä­fen son­dern vor allem unse­ren nie­der­län­di­schen Nach­barn ein inter­es­san­tes Törn­ziel bie­ten. Unklar scheint zu sein, wie viel Boo­te sich ange­mel­det haben. Das Deut­sche Schif­fahrts­mu­se­um erwar­tet “mehr als 30” Schif­fe, die See­stadt Bre­mer­ha­ven mel­det, dass “ca. 13 Schif­fe kom­men wer­den”.
Pro­gramm:
Deut­sches Schif­fahrts­mu­se­um Bre­mer­ha­ven

Arti­kel dru­cken:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.