Stagsegelschoner “Atyla” kommt wieder nach Bremerhaven

| Keine Kommentare

Stag­se­gel­scho­ner “Aty­la” kommt wie­der nach Bre­mer­ha­ven

Im Janu­ar hat die Crew der “Aty­la” ihre Rou­te ver­öf­fent­licht. Nach der Ros­to­cker Han­se-Sail wird der Seg­ler am 18. August 2019 Kurs auf den Nord-Ost­see-Kanal neh­men und am 19. August 2019 um 11 Uhr in Bre­mer­ha­ven ein­lau­fen.Stagsegelschoner “Atyla” kommt wieder nach BremerhavenAnfang Janu­ar teil­te die Crew dem Deich­SPIE­GEL per Email mit: “Wir freu­en uns wahn­sin­nig Ihnen mit­tei­len zu dür­fen, dass die “Aty­la”, nach den schwe­ren Zei­ten und dem Total­scha­den des Motors in Bre­mer­ha­ven 2015–2016, nun wie­der voll­ends dabei ist, und kom­men­den August wie­der in Bre­mer­ha­ven sein wird. Wir wür­den uns wahn­sin­nig freu­en, wenn Ihr für uns auch dies­mal wie­der einen klei­nen Bericht schrei­ben könn­tet und somit an alle, die damals mit­ge­hol­fen haben, die­se Nach­richt über­brin­gen!  Wir möch­ten ger­ne alle wie­der­se­hen und will­kom­men hei­ßen.”

Nach­dem alle Teil­neh­mer der Sail Bre­mer­ha­ven 2015 wei­ter­ge­se­gelt sind, ist ein Schiff übrig geblie­ben – sozu­sa­gen gestran­det im Fische­rei­ha­fen. Eigent­lich woll­te die “Aty­la” damals Kurs auf Ams­ter­dam neh­men. Aber mit­ten auf der Außen­we­ser ließ der Öldruck nach, und der Motor begann zu stot­tern. Schließ­lich streik­te er kom­plett. Der Ton­nen­le­ger “Nor­der­grün­de” schlepp­te den Seg­ler in den Fische­rei­ha­fen. Dort lag das Schiff mona­te­lang am West­kai. Die groß­zü­gi­ge Hil­fe der S.T.A.G. und das unfass­ba­re Glück, einen geeig­ne­ten Gebraucht­mo­tor zu fin­den, erlös­ten Schiff und Besat­zung aus dem Exil. 

Der Stag­se­gel­scho­ner “Aty­la” kommt wie­der nach Bre­mer­ha­ven zurück, um sich in die­sem Jahr für die Hil­fe zu bedan­ken. Vom 16. bis 19. August kön­nen Besu­cher das Schiff kos­ten­los besich­ti­gen. Wer See­luft schnup­pern möch­te aber nicht viel Zeit hat, der bucht einen Tagestörn. Für ein län­ge­res Aben­teu­er segelt man ein­fach mit nach Spa­ni­en: Am 1. Sep­tem­ber ver­lässt der Stag­se­gel­scho­ner Bre­mer­ha­ven. Ziel ist das idyl­li­sche Fischer­dörf­chen Lekei­tio. Noch sind freie Plät­ze in aus­rei­chen­der Zahl vor­han­den. Alter­na­ti­ve gibt es die Mög­lich­keit, am 18. August in Ros­tock an Bord zu gehen und mit der “Aty­la” nach Bre­mer­ha­ven zu segeln.

Die “Aty­la” ist ein ganz aus Holz gebau­ter Tra­di­ti­ons­seg­ler. Er wur­de im Jah­re 1980 auf Kiel gelegt und lief am 15. Mai 1984 vom Sta­pel. Wer kei­ne Lust auf ein­tö­ni­ge und lang­wei­li­ge Pau­schal­rei­sen hat, der soll­te ein­mal auf die­sem inter­na­tio­na­len Trai­nings­schiff mit­se­geln. Pas­sa­gie­re kön­nen an Bord des rot­brau­nen spa­ni­schen Scho­ners herr­lich ent­span­nen.

Arti­kel dru­cken:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.