Der Zolli soll am Freitag neu eröffnet werden

| Keine Kommentare

Vor 60 Jah­ren kämpf­te hier die legen­dä­re Elf des TuS Bre­mer­ha­ven um den Fuß­ball-Meis­ter­ti­tel. Wer­ner Lang, Wil­fried Kap­tei­na, Horst Wagen­breth, Hein­rich Mokroß, Gün­ter „Flo­cki“ Gei­se – das sind Namen, die noch heu­te alte Fuß­ball­fans schwär­men las­sen.

1952 Zolli

Damals — das war vor 1963 – damals gab es noch kei­ne Bun­des­li­ga. Es gab die vier Ober­li­gen Nord, West, Süd­west und Süd und die Ver­bands­li­ga Ber­lin. So war es mög­lich, dass ein regio­na­ler Vize­meis­ter Deut­scher Meis­ter wird.

Die Kicker des TuS Bre­mer­ha­ven 93 blei­ben zuhau­se auf dem Zol­li unge­schla­gen. Auch der HSV muss sich vor 13.000 Zuschau­ern mit einem unent­schie­den zufrie­den geben, als nach einem 0:2 Rück­stand Kap­tei­ne und Mokroß ihre Tore schie­ßen.

Heu­te ist das alles Geschich­te. Auf dem Zol­li wird schon lan­ge kein Fuß­ball mehr gespielt (Deich­SPIE­GEL: Die Geschich­te des Zol­lin­land­plat­zes). Nach­dem der Platz vie­le Jah­re brach lag, wird er jetzt umge­stal­tet.

Umgestaltung Zollinlandplatz

Die Bür­ger­initia­ti­ve “Zol­li für alle Genera­tio­nen” zählt auf ihrer Home­page ihre Zukunfts­vi­sio­nen für den Zol­li auf:

- ein Platz für alle Genera­tio­nen mit Sport- Spiel- und Ruhe­zo­nen
— ein Ort der Begeg­nung
— eine grü­ne Oase inmit­ten von Lehe
— Lebens­raum für Fau­na und Flo­ra
— Umset­zung mit Bür­ger­be­tei­li­gung
— Ver­bes­se­rung der Wohn- und Lebens­qua­li­tät in Lehe
— lang­fris­ti­ge Auf­wer­tung des Quar­tiers

Am Frei­tag, 17. Juli 2015 um 15 Uhr, soll der Zol­li mit einem klei­nen Rah­men­pro­gramm eröff­net wer­den. Ich habe mir den Platz heu­te ange­schaut. Vom neu gestal­te­ten Haupt­ein­gang an der Ecke Pes­ta­loz­zi­stra­ße zur Kist­ner­stra­ße wur­de an gepflas­ter­ter Weg rüber zur Gei­bel­stra­ße ange­legt. Sonst konn­te ich noch nichts “Auf­re­gen­des” fest­stel­len. Naja, ist ja auch noch nicht fer­tig. Auf der Bre­mer­ha­ven-Home­page wird am 08.05.2015 Groß­ar­ti­ges ange­kün­digt: Die gesam­te Ein­zäu­nung des Plat­zes wird erneu­ert. Die 3 m hohe Ligus­ter­he­cke bleibt erhal­ten und dient als Sicht­schutz, der nur durch klei­ne „Sicht­fens­ter“ unter­bro­chen wird. Nachts soll der Platz in Zukunft abge­schlos­sen wer­den, tags­über wird der Platz für jeden offen sein. Die Arbei­ten wer­den vor­aus­sicht­lich im Juli 2015 abge­schlos­sen sein.

2015-07-14_Zollinlandplatz

Das die Arbei­ten noch in die­sem Monat fer­tig wer­den, kann ich nicht glau­ben. So wird es mög­li­cher­wei­se am Frei­tag ja auch kei­ne “Eröff­nungs­fei­er” son­dern eine “wir-sind-noch-nicht-ganz-fer­tig-Fei­er” geben. Ein ehe­ma­li­ger US-Sol­dat, der in Bre­mer­ha­ven hän­gen­ge­blie­ben ist, ver­riet mir, dass an dem Platz schon lan­ge gebud­delt wird und fragt: ” Ob die wohl jemals fer­tig wer­den?”
Quel­le:
Wil­fried Moritz: Noch heu­te legen­där, Sonn­tags­jour­nal vom 31.05.2015

Arti­kel dru­cken:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.