Lauenburger Schifffahrtssaison eröffnet

| Keine Kommentare

Bereits 1976 gründeten der Verein zur Förderung des Lauenburger Elbschiffahrtsmuseum e. V. und das Deutsche Schiffahrtsmuseum in Bremerhaven eine “Arbeitsgemeinschaft der Museen und Archive zur Binnenschiffahrtsgeschichte”.

Am 25. Oktober 1970 traf der damals älteste aktive Raddampfer der Bundesrepublik, die “Kaiser Wilhelm” in Lauenburg ein. Zwar war die damit eröffnete “Ersten Deutsche Museumsdampferlinie“ in der Schifffahrtsgeschichte absolutes Neuland Schon 1971 lockte der Dampfer 3.500Fahrgäste an Bord.

Natürlich geht auf so einem alten Dampfer, der ja schon am 20. Mai 1900 in Dresden vom Stapel lief, schon mal einiges Fahrplan 2013kaputt. Da streikt mal der Dampfkessel oder auch die Klospülung. Wenn es ganz schlimm kommt, dann fällt die Ruderlage aus. Doch dank Spender und Sponsoren können die dann erforderlichen Reparaturen durchgeführt werden.

Jetzt meldet aber die Lüneburger Landeszeitung, dass die “Kaiser Wilhelm” in schwere See geraten ist. Die ehrenamtliche Besatzung schlägt Alarm, um auf gravierende Sicherheitsmängel an den tragenden Teilen und an der Außenhülle des 113 Jahre alten Raddampfers aufmerksam zu machen.

Wie die Lüneburger Zeitung am 19. April 2013 berichtet, kam die “Kaiser Wilhelm” vergangenen Mittwoch in einem “erbärmlichen Zustand” aus ihrem Winterlager. “Das Gewicht des Oberdecks drückt die Außenwand der Kombüse mittlerweile acht Zentimeter nach draußen. Wenn hier erst mal die Planken brechen, droht massiver Wassereinbruch. Gleiches gilt für Spanten und Bodenwangen, die weggerostet sind”, so der Zeitungsbericht. Nun gibt es Meinungsverschiedenheiten zwischen Crew und Geschäftsführer des Vereins, ob das Schiff fahrtauglich ist. Die Crew rät ab. Der Geschäftsführer ist jedoch sicher, dass der Dampfer zur diesjährigen ersten Saisonfahrt am  Sonnabend, 11. Mai, ablegen wird.

Ob die “Kaiser Wilhelm” nun ablegen wird oder nicht. Auf jeden Fall wird am morgigen 21. April 2013 die Fahrsaison eröffnet. Dazu versammeln sich in Lauenburg und Hohnsdorf die Fahrgastschiffe und bilden um 14 Uhr einen Konvoi.
Quellen:
Elbeschiffahrtsmuseum.de
fotocommunity.de
blog.pahit.de

Artikel drucken:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.