Marine

Startseite » Marine

Grundausbildung in Eckernförde

von Juli 1967 bis September 1967 im 1.Marineausbildungsbataillon
Wappen MAusB.jpg

2. Schnellbootgeschwader in Wilhelmshaven

von Januar 1968 bis August 1968 auf Schnellboot "Seeadler" und Tender "Elbe"
Wappen des 2. Schnellbootgeschwaders in Wilhelmshaven

5. Schnellbootgeschwader in Olpenitz

von Oktober 1969 bis Juni 1971 auf Schnellboote "Dommel" und "Elster".
Wappen des 5. Schnellbootgeschwaders in Olpenitz

Schnellboote

Schnellboote der Bundesmarine
volle Fahrt voraus

5./1. MAusBtl. Eckernförde

Gruppenbilder von Ferdy Zimmermann
5. Kompanie 1. MAusBtl. Eckernförde

3. Schnellbootgeschwader in Flensburg

Schnellboot "Fuchs" | Bilder von Ferdinand Zimmermann
Schnellboot "Fuchs" P6066

Dies und das

Sammelsurium von Ferdinand Zimmermann
Traben Trabach übernimmt die Patenschaft von Schnellboot "Fuchs"

Vereidigung in Eckernförde

Bilder von Walter Lauscher von Januar 1968 bis März 1968 im 1.Marineausbildungsbataillon
2018-10-19_181036.jpg

 

… und zum Abschluss ein paar inter­es­san­te Links:

Banner-museumsboot   banner-sbootnet3
Banner_Freunde_2.SG    

.… und dann vie­le Kommentare:

Wenn Du auch einen Kom­men­tar hin­ter­las­sen möch­test, scrol­le bit­te nach ganz unten

 

294 Antworten

  1. März sagt:

    Rolf März

    gefah­ren auf der Dom­mel von 01.11.70 bis 10.02.71, danach auf dem Reiher
    als NAV. An die Namen kann ich mich nicht mehr erin­nern. Mei­nen Befehl
    für den Rei­her bekam ich Rosen­mon­tag in der Part­ner­stadt Ander­nach, wo
    wir ein­ge­la­den waren. Mein Kap­tl. hat mich mit dem Auto nach Olpenitz
    gefah­ren. Auf der Dom­mel und dem Rei­her war ein gutes Kli­ma. So endete
    mein Dienst als W18er am 30.09.1971.

  2. Dieter Jürges sagt:

    Ich war 1971–1972 als Fun­ker auf S‑Dommel, sei­ner­zeit sta­tio­niert in Olpenitz, unser Kdt. war KL Uwe Trapp, eine schö­ne und aben­teu­er­li­che Zeit damals …
    Gera­de beim Stö­bern ent­deckt — das müss­ten doch eini­ge von Euch noch ken­nen –> https://www.ansichtskarten-center.de/2340-olpenitz-keine-ak-miller-ranch
    Auch inter­es­sant, was das Inter­net über “uns” her­gibt — hier ein his­to­ri­scher Spie­gel-Arti­kel aus 1970 über die Schnell­boot­flotil­le –> https://www.spiegel.de/spiegel/print/d‑44905021.html

    • admin sagt:

      Ja, unter Kal­eu Trapp bin ich auch eine Wei­le gefah­ren. Bei einem Tref­fen der ehe­ma­li­gen Dom­mel­fah­rer habe ich ihn 2009 wie­der­ge­se­hen. Er war Fre­gat­tenkpt. d. R.

    • Dieter Jürges sagt:

      Hab mir vor lan­ger Zeit einen Mit­schnitt des NDR (auf DVD) schi­cken las­sen. Der Bei­trag beschäf­tig­te sich mit dem The­ma “Ein Schnell­boot bringt Weih­nachts­ge­schen­ke zum Feu­er­schiff”. Uwe Trapp wur­de im Rah­men des klei­nen Films hier­zu inter­viewt, er war zu die­sem Zeit­punkt aber schon im Ruhestand.

      Als Kom­man­dant war er bei uns im Geschwa­der auf­grund sei­ner ruhi­gen und sou­ve­rä­nen Art hoch­ge­schätzt und sehr beliebt. Wir hat­ten bei einer Übung mal den Geschwad­er­kom­man­deur an Bord, der auf der Brü­cke plötz­lich aus der Hek­tik her­aus selbst Kom­man­dos an den Ruder­gän­ger gab. Klt. Trapp ließ sich das aber nicht bie­ten, von ihm kam sofort sein sofor­ti­ger und bestimm­ter Hin­weis­be­fehl “Bele­ge Kom­man­do, Kom­man­dant fährt”. Da muss­te der Kom­man­deur sich dann sogar bei sei­nem qua­si “Unter­ge­be­nen” entschuldigen.

      Zu fort­ge­schrit­ter­ner Zeit (so ab 1.5 Pro­mil­le) hat­ten wir immer den locke­ren Spruch “Hop hopp hopp, hier kommt der Dom­mel-Mob, trapp, trapp, trapp „,” drauf. 

      In Erin­ne­rung geblie­ben ist mir auch die Epi­so­de, bei der er sich auf der Brü­cke von der Maschi­nen­crew eine Kneif­zan­ge nach oben brin­gen ließ, um den klem­men­den Reiß­ver­schluß sei­ner Ölzeug­ho­se zuzu­zie­hen. Von der Zeit an hat­te der Spuch “das kannst Du einem erzäh­len, der sich sei­ne Hose mit der Kneif­zan­ge zumacht” bei uns Kult­cha­rak­ter, wir kann­ten ja jetzt so einen.

      • admin sagt:

        Als Signä­ler war mein Ein­satz­ort auf der Brü­cke. So habe ich Trapp per­sön­lich gut ken­nen­ler­nen kön­nen. Spä­ter bin ich auf dem Füh­rungs­boot Els­ter gefah­ren und hat­te Kom­man­dant Franck und Geschwad­er­kom­man­deur neben mir auf der Brü­cke ste­hen. Der Kom­man­deur war ein ruhi­ger und net­ter Mensch.

        • Dieter Jürges sagt:

          War auch nicht als Wer­tung des wirk­lich kom­pe­ten­ten und aner­kann­ten Geschwad­er­kom­man­deurs gemeint, der hat­te es sicher auch nicht leicht mit. Das Gan­ze spiel­te sich auch “in der Hit­ze des Gefechts” ab, da kam wohl auch beim Kom­man­deur kurz­fris­tig der alte “ehe­ma­li­ge Kom­man­dant” durch, es ging ihm wohl nicht schnell genug.
          Wir fan­den es nur pri­ma, das KL Trapp sofort deut­lich klar­stell­te, dass er (und nur er) auf der Dom­mel der “Mas­ter next God” war … 

          … gera­de gefun­den (1970) –> https://www.youtube.com/watch?v=gUqma41GGjI

          • admin sagt:

            ein tol­ler Film — lan­ge ist es her! Schnell­boo­te sind eine unter­ge­gan­ge­ne Welt des Kal­ten Krieges.

        • Dieter Jürges sagt:

          Als Signä­ler hat­test Du dann ja in der „Wan­ne“ einen pri­ma Job an der „fri­schen Luft“, lei­der aber nicht nur bei Son­nen­schein und gutem Wet­ter – lol
          Ich muss­te ein­mal den wg. Krank­heit abwe­sen­den Signä­ler ver­tre­ten und hab mir dabei gleich einen Rüf­fel vom Kom­man­dan­ten ein­ge­fan­gen. Wir waren dabei, in Flens­burg aus dem Hafen her­aus­zu­fah­ren, da kam gera­de der DDG-Zer­stö­rer Lüt­jens her­ein, der damit ja Vor­fahrt hat­te. Er stopp­te aber und blink­te uns den Spruch „plea­se pass“ zu, wir soll­ten also erst­mal rein­schip­pern. Da der Zer­stö­rer den Admi­rals­stan­der gesetzt hat­te, war das natür­lich trotz „plea­se“ ein Befehl. Ich hab mir in der Auf­re­gung die Mes­sa­ge zwei­mal wie­der­ho­len las­sen (imi). Es macht doch einen Unter­schied, ob man den Mor­se­code hört oder das Blin­ken inter­pre­tie­ren muss. Danach hab ich (wie unter Fun­kern üblich) mich bei dem gedul­di­gen Signä­ler der Lüt­jens freund­lich mit „tks“ (thanks) bedankt. KL Trapp war dar­über aber „not amu­sed“ und zog mir dann bild­lich die Ohren lang, er hat das “ths” als Dank von ihm für den Befehl des Admi­rals inter­pre­tiert und sowas gäbe es ja wohl nicht..

          • admin sagt:

            Hal­lo Dieter,
            vie­len Dank für Dei­nen aus­führ­li­chen Bericht. Mei­ne Güte, vie­les habe ich total ver­ges­sen. Aber wenn jeder sei­ne Erin­ne­run­gen schreibt, fügt sich ein Puz­zle zusammen.
            In der Wan­ne habe ich mich nie auf­ge­hal­ten, dort stand der Aus­guck. Als Abschnitts­lei­ter saß ich am Nie­der­gang zum Nav. am Sprech­funk­ge­rät, oder ich stand auf der Brücke.
            Lie­be Grü­ße, Hermann

  3. Marten Michael Schulte-Heuthaus sagt:

    Hal­lo, ich war vom 7. Janu­ar 1964 bis zum 31. März 1964 in der2./ 2.Kp. in Eckern­för­de zur Grund­aus­bil­dung. Grup­pen­füh­rer OG UA Klaus Steppat.
    Zug­füh­rer war B Mahn. Der Ko Chef war
    glau­be ich Kl. Hanisch.
    War sonst noch jemand hier zur gleichen
    Zeit da?
    Gruß, Micha­el Schulte-Heuthaus

    • Ditmar Schax sagt:

      Hal­lo Michael,
      Herz­lich Will­kom­men hier auf der Marineseite.
      Wo warst Du denn nach der Grundausbildung.

      Gruß
      Ditmar

      • Marten Michael Schulte-Heuthaus sagt:

        Hal­lo Dit­mar, nach der Grund­aus­bil­dung war in Flens­burg auf dem Gas­ten­lehr­gang Fu21. Danach kam ich
        zum Mari­ne­fern­mel­de­sek­tor 71. Da war ich mit Unter­bre­chung von 3 Jah­ren beim Stab 70 als Sol­dat, Ange­stell­ter und Beam­ter bis Dezem­ber 1988. Danach war ich in Rotenburg/Wümme bis 1994. Als unse­re Ein­heit auf­ge­löst wur­de, kam ich nach Daun in der Eifel. Dezem­ber 2008 ging ich dann in Pen­si­on. In Daun bin ich immer noch.
        Gruß, Michael

      • Marten Michael Schulte-Heuthaus sagt:

        Hal­lo Ditmar,
        Ist mei­ne letz­te Nach­richt angekommen?
        Gruß,
        Michael

        • admin sagt:

          Lie­ber Michael,

          ich habe Dei­ne Bei­trä­ge soeben ver­öf­fent­licht. Da ich die­sen Blog hob­by­mä­ßig betrei­be, kann es manch­mal etwas dau­ern, bis ich einen Bei­trag frei­schal­te. Aller­dings bin ich immer bemüht, schnell frei­zu­schal­ten, weil ich mich über die rege Kom­mu­ni­ka­ti­on hier sehr freue. Ande­rer­seits muss ich mir jeden Bei­trag anschau­en, da auf die­ser Sei­te sehr viel Spam landet.

          Wie ich Dit­mar ken­ne, wird er Dir schnell antworten.

          Lie­be Grü­ße aus Bremerhaven
          Her­mann Schwie­bert (Signä­ler)

  4. admin sagt:

    Am Mitt­woch bin ich zur Bre­mer­ha­ve­ner Bre­do-Werft gefah­ren. Dort liegt der “Knurr­hahn”. Ich den­ke, fast jeder von uns hat dar­auf mal geschla­fen. Ich habe den Knurr­hahn 1970 in Olpenitz ken­nen­ge­lernt. Dann ist er bei mir in Ver­ges­sen­heit geraten.

    Am 23.01.2019 stand nun ein Arti­kel über die “Gorch Fock” in der Bre­mer­ha­ve­ner Nord­see-Zei­tung. Es ging um den deso­la­ten Zustand unse­res Segel­schul­schif­fes. Statt zu segeln, lebt die etwa 80-köp­fi­ge Stamm­crew der “Gorch Fock” seit nun­mehr drei Jah­ren auf dem Knurr­hahn. Das Wohn­schiff liegt direkt neben der “Gorch Fock”, die dort unter einer Pla­ne im Dock liegt. Nur der Bugs­priet war zu sehen.

    Die Nord­see-Zei­tung schrieb, dass “der Frust an Bord” groß sein soll.

    Im Herbst 2018 konn­te ich beob­ach­ten, wie eini­ge Crew­mit­glie­der auf “Schul­schiff Deutsch­land” Manö­ver­übun­gen durch­führ­ten. Ich besu­che manch­mal einen Freund, der auf dem alten Segel­schiff ehren­amt­lich Wach­diens­te übernimmt.

    Lie­be Grü­ße, Euer Winki
    null

  5. Herbert Schwarze sagt:

    Hal­lo Jungs. Woll­te schon Anfrags des Jah­res was schrei­ben, kam aber krank­heits­be­dingt nicht dazu. Am 3. Janu­ar vor 50zig habe ich mich auf­ge­macht um der Mari­ne mei­nen Dienst anzu­bie­ten. Mit­tels des Sam­mel­ex­pres­ses hat es gut 30 Stun­den gedau­ert bis ich in Glück­stadt ankam.
    10 Tage spä­ter haben sie mich nach Eckern­för­de umge­legt. Ich war nicht unglück­lich. Mei­ne Antrits­rei­se wer­de ich dem­nächst mal aus­führ­lich beschreiben.
    Bin noch ein paar Tage zu Hau­se. Danach mel­de ich mich wie­der bei euch. Habe mei­ne Grund­aus­bil­dung von Janu­ar bis März 1969 gemacht. Gruß aus Ebers­berg / Oberbayern
    Herbert

  6. Ditmar Schax sagt:

    Allen hier im Forum ein gesun­des und glück­li­ches Jahr 2019

  7. Pit Büch sagt:

    Moin Kame­ra­den, auch von mir herz­li­che Grü­ße und ein fried­vol­les Weih­nachts­fest im Krei­se Eurer Lie­ben. Alles Gute für 2019!

    Die­ses wünscht der Pit aus Schortens

  8. Ditmar Schax sagt:

    Moin,
    allen hier im Forum ein schö­nes Weih­nachts­fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    Gruß
    Ditmar

  9. Ditmar Schax sagt:

    Moin,Moin,
    schaut mal hier rein.

    https://www.youtube.com/watch?v=semqkoZhUE0

  10. admin sagt:

    Moin lie­be Leser,

    bei uns im Nor­den heißt es Moin. Ein­fach nur Moin.
    Ich wün­sche allen Lesern mei­nes Deich­SPIE­GEL ein fro­hes Weih­nachts­fest und ein gesun­des Jahr 2019. 

    So lang­sam wer­den wir alle älter, also bleibt gesund. Ich freue mich über die rege
    Betei­li­gung hier und habe für das kom­men­de Jahr den Wunsch, dass sich nie­mand hier von Bord meldet.

    Ganz lie­be Grü­ße aus Bremerhaven
    Euer Win­ki Her­mann Schwiebert

  11. Ditmar Schax sagt:

    Moin,Moin,
    allen Lesern hier im Forum eine schö­ne Advents- und Vorweihnachtszeit.

    Gruß
    Ditmar

  12. Ferdy Zimmermann sagt:

    Hal­lo an alle, die mal auf Carls­hö­he gedient haben und ger­ne mal wie­der etwas dar­über schnacken möch­ten, kann ger­ne mit mir in Ver­bin­dung treten.
    Wir tref­fen uns jeden 2. Mon­tag im Monat auf Carls­hö­he zu einem Plausch und mehr!
    Ich bin ger­ne Ver­bin­dungs­glied und habe auch einen guten Draht zu unserm Vor­sit­zen­den Jörg Strehlow. Nur scha­de, es haben nur weni­ge Inter­net. Wir sind z.Zt. 17 Per­so­nen, davon 4 im Bin­nen­land, aber die­se las­sen sich so 1–2 x im Jahr hier bli­cken! Und auch wer noch im Ein­zugs­ge­biet wohnt und nicht zu uns kommt, wer­de ich errei­chen kön­nen. Die Part­ne­rin bzw. der Part­ner darf auch mit­ge­bracht werden!!!
    Also, wer Kon­takt möch­te, bit­te melden.
    ferdyder43te@yahoo.de
    Lie­be Grüße
    Ferdy

  13. admin sagt:

    Heu­te war ich in Bre­men-Vege­sack an der Les­um und habe dort einen alten Kame­ra­den besucht, der Wache auf dem alten Wind­jam­mer “Schul­schiff Deutsch­land” schiebt. Das Schul­schiff ist ja im letz­ten Jahr 90 gewor­den. Wer es nicht weiß, man kann auf dem Schul­schiff auch über­nach­ten. Ich möch­te Euch ein­fach mal auf­for­dern, den Inter­net­auf­tritt zu besu­chen. Klickt den Link oben an, und Ihr kommt zu einer sehr inter­es­san­ten Seite.

    Mein Freund Wil­helm war eben­falls Signä­ler. Und er war auch in Eckern­för­de zur Grund­aus­bil­dung, und zwar im Jah­re 1965, danach wie wohl alle Signä­ler in Flens­burg auf der Fern­mel­de­schu­le und dann auf der Fre­gat­te “Braun­schweig” in Cuxhaven

  14. admin sagt:

    So, nun habe ich sämt­li­che Bil­der von Hel­mut ein­ge­stellt. Ganz lie­ben Dank, lie­ber Hel­mut. Dein schö­nes Video hät­te ich hier auch ger­ne gezeigt, aber ich bekom­me es hier nicht rein.

    Wer mir noch Bil­der schi­cken mag: sehr ger­ne stel­le ich hier wei­te­re Bil­der für unse­re Kame­ra­den ein.

    Lie­be Grü­ße an alle
    Euer Hermann

    • Ferdy Zimmermann sagt:

      Dit­mar war schon wie­der schneller!
      Auch von meie­ner Sei­te ein Dank an Dich für die Arbeit.
      Hel­mut sehe ich ja monat­lich bei unserm Tref­fen auf Car­s­hö­he H60!!!!

      Aus Gesund­heits­grün­den hab ich mich sehr stark ver­klei­nert. Ich woh­ne jetzt IN Eck­errn­fö­de in einer Rand­haus-Schei­be auf 250qm Grund. 

      Mei­ne Mail-Adres­se darf wei­ter­ge­ge­ben werden.
      sie lau­tet: ferdyder43te@yahoo.de.

      Mein Bild von oben darf hier auch ein­ge­setzt werden

      Lie­be lie­be Grüße
      Euer Fer­dy Zimmermann

      • admin sagt:

        Moin Fer­dy,

        dan­ke für Dei­nen Bei­trag. Da stellt sich die Fra­ge, wie hoch denn Dein klei­nes Grund­stück ist.
        Wenn Du bzw. wei­te­re Kame­ra­den ein klei­nes Bild ihren Kom­men­ta­ren haben willst/wollen, müsst Ihr wie folgt vorgehen:
        https://de.gravatar.com/

        Lie­be Grü­ße aus Bremerhaven
        Her­mann Schwiebert

        • Ferdy Zimmermann sagt:

          Mein Grund vor­her 1400qm jetzt 250qm und da steht noch ein Halb­haus, Gar­ten­häus­chen, Car­port, Besu­cher­park­platz und Ter­ras­se drauf!
          ABER kein Keller.
          Für das Bild muß ich erst­mal das Abi machen, da hab ich im Moment kei­ne Zeit.
          Mon­tag geht es wie­der zu H 60, Tref­fen und schnacken bei Rübenmus.
          Wir haben den Klaus-Die­ter Lin­ke, der uns immer was lecke­res kocht!!!
          Seid alle gegrüßt
          Euer Ferdy

          • admin sagt:

            Schmeiß Dei­ne Rüben weg!
            Wir gehen Sams­tag ins Deut­sche Schif­fahrts­mu­se­um zum Grün­kohl futtern.

          • Herbert Schwarze sagt:

            Hal­lo Fer­dy. Bin im Moment ziem­lich her­un­ter, gesund­heit­lich. Habe einen Kom­men­tar hin­ter­las­sen. Scheint aber nicht ange­kom­men zu sein.

            Ver­su­che es noch einmal.
            Gruß aus Ebersberg
            Her ert

  15. Ditmar Schax sagt:

    Dan­ke an Hel­mut Daed­low für die Bilder.
    Auch Dan­ke an dich Her­mann für das Ein­bin­den der Bil­der hier im Forum.

    Vie­le Grüße
    Ditmar

    • admin sagt:

      Ich freue mich immer wie­der über die schö­ne Reso­nanz hier. Ist doch wirk­lich schön, wenn wir auch noch nach so vie­len Jah­ren unse­re Erin­ne­run­gen tei­len kön­nen. Eini­ge Kame­ra­den haben mich auch per Email direkt ange­schrie­ben und mich gebe­ten, Kon­tak­te zu ver­mit­teln, weil man sei­ne Email­adres­se hier nicht ver­öf­fent­li­chen will. Natür­lich mache ich das ger­ne auch weiterhin.

  16. Intres­san­ter Wei­se lese ich hier vie­le Kom­men­ta­re als ehe­ma­li­ger Mari­ne­sol­dat. Ich bin beim 3. S‑Boot Geschwa­der gefah­ren — Boot Löwe und Tiger. Flens­burg Mür­wick war unser Heimathafen.
    Ich lebe mit mei­ner Frau und den Kin­dern im Oden­wald in der Nähe vom Fel­sen­meer, in Groß-Bie­berau, 30 km vom Air­port Frank­furt a. M. Lei­der bin ich Schwer­be­schä­dig­ter (100 %) und Roll­stuhl­fah­rer, der nicht mehr über­all hin­kommt und immer auf Hil­fe Ande­rer ange­wie­sen ist.
    1961 Ein­stieg Mari­ne — Maus­battl — Grund­aus­bil­dung Bra­ke Unterweser.
    1961 — 62 Kiel- Wik TMS 2 und Bre­mer­ha­ven Gas­ten­lehr­gang — von da Bord­kom­man­do 3. S‑Boot Geschwa­der, aber ein­ge­schifft “Werft Lürssen”.
    Ich war Maschi­nen-Gefrei­ter M42. Bin den Nato-Manö­vern fol­gend, bis Lenin­grad , Born­holm , Ams­ter­dam , Cher­bour, Paris, Le Hav­re, bis Gibral­tar rumm­ge­schip­pert. In Kiel Wik auf der Tech­ni­schen Mari­ne­schu­le Maa­ten Aus­bil­dung, Bis ich den schwe­ren Unfall hat­te am Klei­nen Kiel in Kiel-Mit­te, fast kli­nisch tot (Kie­ler Nach­rich­ten berich­te­ten (1962- 63) durch betrun­ke­ne Nacht­schwär­mer mit ihrem Auto. Heu­te bin ich 77 Jah­re und erfolg­rei­cher Rent­ner im Unru­he­zu­stand. Danke

    • admin sagt:

      Hal­lo Winfried,
      da haben wir ja noch einen Kame­ra­den der ers­ten Stun­den hier gefun­den. Bist ja weit rum­ge­kom­men auf den Holz­boo­ten. Ich war im 2. SG auf Boot “See­ad­ler” und im 5. SG auf den Boo­ten “Dom­mel” und “Els­ter”. Mei­ne Dienst­zeit fing aller­dings erst im Som­mer 1967 an.
      Schön, dass Du die­se Sei­te gefun­den hast. Manch­mal ist es ruhig hier, aber dann wie­der ist reger “Funk­ver­kehr”. Viel­leicht hast Du ja ein paar Bil­der für uns. Schi­cke sie mir ein­fach, ent­we­der per Post oder per email. Ich scan­ne sie dann ein, und wir freu­en uns alle.
      Tut mir leid, dass Du damals in Kiel so ein Pech hat­test und nun im Roll­stuhl sitzt. Mel­de Dich ein­fach mal wieder.
      Lie­be Grü­ße, der Winki

      • Ich dan­ke für den Kom­men­tar und ich habe ein Mari­ne Album von damals noch , wer­de Dir die­se Bil­der mal zukom­men las­sen , Step für Step , per email.
        Gruß Win­fried — Ach­tung Dienstgrad -

      • Ja ich schi­cke Euch mei­ne Bil­der , muss noch Sor­tie­ren. Übri­gens bin ich ein Mari­ner mit Tra­di­ti­ons­hin­ter­grund — mein Bru­der und mein Schwa­ger sind im Glei­chen Geschwa­der gefah­ren — Ten­der Rhein — Mein Bru­der Back­schaf­ter des Kom­man­dan­ten — mein Schwa­ger Klaus war hier auf dem Ten­der der Smut­je. — Lie­be Grü­ße , Winfried.

  17. Ditmar Schax sagt:

    Hal­lo Hermann,
    kommt da noch mehr von Hel­mut Daed­low oder hat­test Du nur die 3 Bilder.

    Vie­le Grüße
    Ditmar

  18. admin sagt:

    Moin Leu­te,

    bit­te beach­tet, dass ich einen neu­en Ban­ner ein­ge­stellt habe. Er führt zu unse­rem Kame­ra­den Rai­ner Hei­den­reich, der von 1976 — 1980 als Signä­ler auf Zer­stö­rer “SCHLESWIG-HOLSTEIN”, Fre­gat­te “EMDEN” und Ten­der “MOSEL” gefah­ren ist. Mög­li­cher­wei­se möch­te je jemand Kon­takt mit Rai­ner Hei­den­reich aufnehmen.

    Nun könnt Ihr Euch wie­der hin­le­gen. Bis auf die Backschafter!
    Lie­be Grü­ße, Hermann

    • Ferdy Zimmerrmann sagt:

      Don­ners­tag waren wir mit den Ehe­ma­li­gen in der alten Fisch­räu­che­rei in Eck. inzwi­schen ist sie ein Muse­um. Von den einst 48 Räu­e­rerei­en ist noch eine ein­zi­ge aktiv.
      LG Ferdy

  19. Köcher.Rainer sagt:

    In der Grund­aus­bil­dung hat­ten wir 2gekreuzte Flag­gen als abzei­chen ( sg13 )
    Fra­ge. Weiss jemand wo man die noch evtl bezie­hen kann?

    • Ditmar Schax sagt:

      SG13 waren wohl die Signä­ler die­se Fach­rich­tung gibt es nicht mehr jetzt 27
      Wenn Du ein Foto hast vom abzei­chen bit­te reinstellen

      • admin sagt:

        Stimmt. SG13 wur­de bereits Ende der 1960er Jah­re abge­schafft. Fern­mel­de­grup­pen, Radar und Navi­ga­ti­on wur­den in die 20er Grup­pen zusam­men­ge­fasst, Signa­le in 27

    • Ferdy Zimmerrmann sagt:

      Hal­lo Rainer,
      ich ken­ne die­se Abzei­chen in Rot auch noch, sie wur­den Am Unter­arm getra­gen. Ich hat­te bis vor kur­zem auch noch einei­ge sel­te­nen Abzeichen,
      Die­ses habe ich nicht mehr. Im Netz habe ich wel­che gefun­den, ich glau­be die gehö­ren zur ehe­ma­li­gen DDR. Der will tat­säch­lich 60€ dafür haben,
      Die spin­nen wohl die Römer! Die neh­mens von den Leben­di­gen, denn vonn den Toten krie­gen sie nichts mehr.
      Vie­le Grü­ße Ferdy

      • Köcher.Rainer sagt:

        Hal­lo ferdy
        Es waren 2 gekreuz­te Flag­gen soweit ich weiss gelb rot diagonal
        Sg 13 wür­de dann bei uns noch in der Grund­aus­bil­dung in Sg 21 umbenannt
        Anker mit Blitz wie bei den Puster.

  20. Helmut Daedlow, Osterrade 36, 24340 Eckernförde, Telcom: 04351/909054 sagt:

    Hal­lo lie­be Kame­ra­den & Ehemalige!
    Ich hei­ße Hel­mut Daed­low & bin der ehe­ma­li­ge S4/MFmS LGA Carls­hö­he in Eckern­för­de. Als alter MilFD-Opa bin ich seit Neu­grün­dung der
    ehe­ma­li­gen U‑Korps-Kame­rad­schaft Carls­hö­he, jetzt Kame­rad­schaft Carls­hö­he deren Mit­glied. Durch unser neu­es Miet­glied Fer­dy Zimmermann
    habe ich erfah­ren das Fotos & DVD-Film-Erin­ne­run­gen erwünscht sind, damit kann ich aus mei­ner 34jährigen Berufs­zeit die­nen. Von der GA zum
    Wech­sel auf DVD-Recor­der kann ich zur BM-Geschich­te bei­tra­gen. Euch als Kame­ra­den & Ehe­ma­li­ge gebe ich auch einen Über­blick meiner
    Marinezeit:

    1970 GA MAusBtl 3 Glückstadt
    1971 GA (63) MVS List/Sylt, AFS Nien­burg WHV, F1 MVS List/Sylt
    1972 MUS Plön, 3. SGschw Flensburg
    1973 MTrspBtl 2 WHV
    1974 dto. , MUS Plön, F2 MVS List/Sylt
    1975 F2 MVS List/Sylt, AFS Glücks­burg, AFS Saarburg
    1976 AFS Saarburg
    1977 AFS Saarburg
    1978 AFS Saar­burg, 4,/MVS List/Sylt
    1979 4./MVS List/Sylt
    1980 MOS Mür­wik, MilFD 1./MVS List/Sylt
    1981 1./MVS List/Sylt
    1982 1./MVS List/Sylt, FGS Rheinland-Pfalz
    1983 FGS Rheinlend-Pfalz
    1984 FGS Rhein­land-Pfalz, MUK­do WHV
    1985 MUK­do WHV
    1986 MUK­do WHV
    1987 MUK­do WHV
    1988 MMunDp 2 Aurich
    1989 MMunDp 2 Aurich
    1990 MMunDp 2 Aurich
    1991 MFmS LGA Eckernförde
    1992 MFmS LGA Eckernförde
    1993 MFmS LGA Eckernförde
    1994 Kdo­TrV Eckernförde
    1995 Kdo­TrV Eckernförde
    1996 Kdo­Trv Eckern­för­de, MSFltl Olpenitz
    1997 MSFltl Olpenitz
    1998 MSFltl Olpenitz
    1999 MSFltl Olpenitz, MWaS LB Kappeln
    2000 MWas LB Kappeln
    2001 MWaS LB Kappeln
    2002 MWaS LB Kappeln
    2003 MWaS LB Kap­peln, MStpKdo Olpenitz
    2004 MStpKdo Olpenitz, Ruhestand

    Fer­dy hat in unser monat­li­chen Run­de erwähnt das Erin­ne­run­gen aus der Dienst­zeit will­kom­men wären, ich bit­te daher um Ant­wort ob dies von mir
    erwünscht ist. 

    Mit kame­rad­schaft­li­chen Grüs­sen Euer Helmut

    • admin sagt:

      Lie­ber Helmut,

      ein sehr beweg­tes “Mari­ne­le­ben” das Du da vor­wei­sen kannst. Da fal­len mei­ne 4 Jah­re ja gar nicht auf, gleich­wohl haben wir für einen Augen­blick gleich­zei­tig gedient. Ich ver­ließ die Mari­ne nach 4 Jah­ren am 30.06.1971.

      Als ich mei­nem Deich­SPIE­GEL eine Mari­ne­sei­te hin­zu­ge­fügt hat­te, hät­te ich nie­mals geahnt, dass die­se Rubrik eine tra­gen­de Säu­le mei­nes Online­MA­GA­ZIN wer­den soll­te. Neben Dau­er­be­su­chern wie Dit­mar Schax und Fer­dy Zim­mer­mann (die ich hier wohl nicht wie­der los wer­de 😉 ) tau­chen immer wie­der mal Gäs­te auf, die uns an einem Aus­schnitt ihres Lebens teil­ha­ben las­sen. Das freut uns alle hier sehr! Davon lebt die­se Sei­te, und Erin­ne­run­gen wer­den geweckt.

      Natür­lich sind uns auch Dei­ne Erin­ne­run­gen sehr will­kom­men. Schrei­be ein­fach auf, und schi­cke mir Dei­ne Bil­der mit einer Erlaub­nis, dass ich sie ver­öf­fent­li­chen darf.

      Mit kame­rad­schaft­li­chen Gruß aus Bremerhaven
      Hermann

      • Helmut Daedlow, Osterrade 36, 24340 Eckernförde, Telcom: 04351/909054, E-Mail: helmut_daedlow@web.de sagt:

        Hal­lo Hermann!

        Dan­ke für Dei­ne Nach­richt, Fer­dy hat mir Dei­ne Adres­se gege­ben. Wir sind bei­de Mit­glied im Club der Ehe­ma­li­gen der MFmS LGA Carls­hö­he in
        Eckern­för­de. Es war frü­her mal die U‑Kameradschaft der FmS auf­grund schwin­den­der Mit­glie­der­an­zahl haben wir uns dann neu organisiert.
        Wir tref­fen uns jeden 2. Mon­tag im Monat in unse­rem Mes­se­raum in der ehem. Kaser­ne zum Rees an Back­bord mit Essen & Trin­ken. Ist immer
        sehr gemüt­lisch & nett. Unser Prä­si­dent ist Jörg Strehlow SBtsm a.D. und ehe­ma­li­ger Spieß der 3. Inspek­ti­on unse­rer Schu­le. Die Anla­ge ist
        inzwi­schen von einem Pri­vat-Inves­tor vom Bund erwor­ben wor­den. Er hat uns gestat­tet einen Raum wei­ter­hin für unse­re Tref­fen nut­zen zu
        dürfen.

        Nun zu mei­nen Erin­ne­run­gen: Ich besit­ze eini­ge Alben mit Fotos mei­ner ver­schie­de­nen Dienststellen/Einheiten. Es beginnt mit der GA im
        MAusBtl 3 Glück­stadt & endet als S4 MMunDp 2 Aurich, danach habe ich wegen mei­ner Jungs nur noch Video­fil­me erstellt. Ich schla­ge vor
        Dir erst­mal eine DVD mit Auf­nah­men von 1991–93 der Zeit auf der Carls­hö­he zu schi­cken. Mei­ne See­fahrt­zeit ist lei­der nur auf Fotos fest-
        gehal­ten. Mein Hob­by ist neben Mari­ne­ge­schich­te auch Geschich­te ganz all­ge­mein u.a. Wes­tern. Des­halb hat­ten mei­ne Kamer­den die Idee
        mich von Bord mit Pfer­de­aus­ritt zu ver­ab­schie­den war damals auch in der Bw-Aktu­ell mit Foto.

        Bit­te ant­wor­te doch direkt an mei­ne E‑Mail- Adres­se ob Du ein­ver­stan­den bist.

        Mit kame­rad­schaft­li­chem Gruß aus Eckernförde

        Hel­mut

    • Ditmar Schax sagt:

      Moin Hel­mut,
      für alles was Du uns mit­tei­len kannst in Wort und Bild jetzt schon herz­li­chen Dank an dich und Ferdy.
      unser Admin Her­mann Schwie­bert setzt sich sicher mit Dir aus­ein­an­der und lässt uns hier im Forum teilhaben.

      Vie­le Grü­ße aus dem Ruhr­pott ( Duisburg )
      Dit­mar Schax

    • Christian Gemsa sagt:

      Hal­lo Cowboy.

      Wie geht’s denn so? Noch alles fit und mun­ter? Wie sieht’s denn so aus mit einer neu­en MVS-Par­ty. Ist bereits über zehn Jah­re her unser ers­tes Bord­fest. Na ja, ist eben alles nicht so ein­fach. Dei­ne obi­ge Anschrift hat­te ich bereits im PC. In der Chro­nik steht noch die alte (Doro­the­en­str. 70).
      Bin eigent­lich auf der Suche nach Besat­zungs­lis­ten des Ver­sor­gers Meers­burg (A 1418) und bin dabei auf die­se Sei­te gesto­ßen. Lei­der ist eine ganz tol­le Web-Sei­te zur Kame­ra­den­su­che von Klaus Gaeth aus Ham­burg nicht mehr ver­füg­bar. Bin hin und wie­der in Kiel, mit gele­gent­li­chen Abste­chern nach Eckern­för­de. Wenn es mal wie­der passt, rufe ich vor­her mal kurz durch. Viel­leicht reicht es ja zu einem Bier. Lass Dich nicht unter­krie­gen und bleib gesund.
      Gruß
      Chris­ti­an Gem­sa (ex OBtsm. 63 — grins).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.