Minenjagdboot “Bad Bevensen” zum NATO-Einsatz

| Keine Kommentare

Am Don­ners­tag, den 5. Febru­ar 2015, wird um 10 Uhr das Minen­jagd­boot “Bad Beven­sen” sei­nen Hei­mat­ha­fen Kiel ver­las­sen und in Rich­tung Atlan­tik und Mit­tel­meer auf­bre­chen. Das zum 3. Minen­such­ge­schwa­der gehö­ri­ge Boot wird sich für das ers­te Halb­jahr 2015 als deut­scher Bei­trag am Stän­di­gen Minen­ab­wehr­ver­band SNMCMG 2 (Stan­ding NATO Mine Coun­ter Mea­su­res Group 2) der NATO betei­li­gen.

M 1063 Minenjagdboot "Bad Bevensen"

Unter dem Kom­man­do von Kor­vet­ten­ka­pi­tän Axel Hänisch (35) wird sich Minen­jagd­boot “Bad Beven­sen” mit sei­ner 41-köp­fi­gen Besat­zung am 13. Febru­ar 2015 in Lis­sa­bon dem NATO-Ver­band anschlie­ßen. Die­ser ope­riert der­zeit unter ita­lie­ni­scher Füh­rung. In den Fol­ge­mo­na­ten sind für die Ein­hei­ten Betei­li­gun­gen an diver­sen inter­na­tio­na­len Manö­vern geplant.

Der Ver­band, der in der Regel im Mit­tel­meer ope­riert, begibt sich zunächst in unge­wohn­tes Ter­rain. Er nimmt an zwei Minen­ab­wehr­ma­nö­vern an der fran­zö­si­schen Kanal­küs­te und am NATO-Manö­ver “Joint War­ri­or” in der Iri­schen See teil. Zwi­schen­durch ste­hen Besu­che in nord­spa­ni­schen, fran­zö­si­schen, bel­gi­schen, eng­li­schen, schot­ti­schen und iri­schen Häfen auf dem Pro­gramm. Erst danach ver­legt der Ver­band ins Mit­tel­meer, um dort an zwei wei­te­ren Minen­ab­wehr­ope­ra­tio­nen in spa­ni­schen und ita­lie­ni­schen Gewäs­sern teil­zu­neh­men. Mit­te Juni wird sich Minen­jagd­boot “Bad Beven­sen” auf den Heim­weg machen, um Anfang Juli 2015 wie­der im Hei­mat­ha­fen Kiel ein­zu­lau­fen.
Wei­ter­le­sen auf Pres­se- und Infor­ma­ti­ons­zen­trum Mari­ne

Arti­kel dru­cken:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.