Heute vor 100 Jahren

| Keine Kommentare

Das New Yor­ker Grand Cen­tral Ter­mi­nal wird ein­ge­weiht.

Das New Yorker Grand Central TerminalIm Her­zen von Mid­town wur­de der Grand Cen­tral Ter­mi­nal zwi­schen 1903 und 1913 errich­tet. Das Grand Cen­tral Ter­mi­nal wur­de am 2. Febru­ar 1913 als Kopf­bahn­hof ein­ge­weiht und gilt mit sei­nen 44 Bahn­stei­gen und 67 Glei­sen seit­her als eine der größ­ten Bahn­sta­tio­nen der Welt . Auf der obe­ren Eta­ge enden 41 Glei­se, die unte­re Eta­ge nimmt 26 Glei­se auf. 500.000 Men­schen fre­quen­tie­ren den Bahn­hof mit sei­nen 68 Läden und 35 Restau­rants und Imbiß­stän­de täg­lich.

Nicht nur Jac­que­line Ken­ne­dy hat sich um den Erhalt des Bahn­ho­fes ver­dient gemacht. Vie­le wei­te­re Per­sön­lich­kei­ten bewahr­ten ihn 1978 vor dem Abriss – und sorg­ten dafür, dass das präch­ti­ge 12-stö­cki­ge Bahn­hofs­ge­bäu­de aus der Bel­le Épo­que mit sei­ner son­nen­durch­flu­te­ten Hal­le in den 1990er Jah­ren kom­plett reno­viert und zum Wahr­zei­chen der Stadt ernannt wur­de.

Die New Yor­ker Bevöl­ke­rung bezeich­net ihren Bahn­hof fälsch­li­cher Wei­se oft­mals Grand Cen­tral Sta­ti­on. Auf dem Grund­stück stand zunächst das 1871 fer­tig­ge­stell­te Grand Cen­tral Depot. Zwi­schen 1899 und 1900 wur­de das Haupt­ge­bäu­de dann von drei auf sechs Geschos­se auf­ge­stockt, mit einer neu­en Fas­sa­den­ge­stal­tung ver­se­hen und in Grand Cen­tral Sta­ti­on umbe­nannt. Schließ­lich wur­de der gan­ze Kom­plex abge­ris­sen und durch das im Jugend­stil gehal­te­ne Grand Cen­tral Ter­mi­nal ersetzt.

Quel­len:
grandcentralterminal.com
de.wikipedia.org
uni-protokolle.de
new-york.de

Arti­kel dru­cken:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.