Auslaufen der Fregatte “Mecklenburg-Vorpommern”

| Keine Kommentare

Am Diens­tag, den 16.08.2016 um 10 Uhr, wird die Fre­gat­te “Meck­len­burg-Vor­pom­mern” ihren Hei­mat­ha­fen Wil­helms­ha­ven ver­las­sen, um ab Anfang Sep­tem­ber 2016 am EU-Ein­satz “EUNAVFORMED OPERATION SOPHIA” im Mit­tel­meer teil­zu­neh­men. Die Deut­sche Mari­ne betei­ligt sich seit Juni 2015 an die­ser Mis­si­on.Fregatte "Mecklenburg-Vorpommern"Zunächst läuft die Fre­gat­te der Klas­se F 123 in Rich­tung Ost­see aus, um dort ein Scha­dens­ab­wehr- und Gefechts­trai­ning zu absol­vie­ren, bevor es in den Ein­satz geht. Nach die­sem anspruchs­vol­len Trai­ning und einem Stopp in Kiel, fährt sie von dort aus Rich­tung Mit­tel­meer.

Der Kom­man­dant der “Meck­len­burg-Vor­pom­mern”, Fre­gat­ten­ka­pi­tän Chris­ti­an Schult­ze (42), erläu­tert im Vor­feld: “Der bevor­ste­hen­de Ein­satz erfor­dert von Schiff und Besat­zung die best­mög­li­che Vor­be­rei­tung. Die­se wer­den wir in den Wochen bis Mit­te Sep­tem­ber abschlie­ßen, um uns den Her­aus­for­de­run­gen des Ein­sat­zes zu stel­len und die­sen opti­mal begeg­nen zu kön­nen. Mei­ne Besat­zung hat hart gear­bei­tet, ist hoch­mo­ti­viert, enga­giert, fokus­siert und wird den Ein­satz erfolg­reich bestehen”.einem soma­li­schen Mäd­chen benannt, das am 24. August 2015 an Bord der Fre­gat­te “Schles­wig-Hol­stein” zur Welt kam.
Wei­ter­le­sen auf Pres­se- und Infor­ma­ti­ons­zen­trum Mari­ne

Arti­kel dru­cken:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.