Spendenaufruf für die Markierung des 15. Meridians in Görlitz

| Keine Kommentare

In Gör­litz ticken die Uhren am genau­es­ten, denn die Stadt liegt exakt auf dem 15. Län­gen­grad öst­lich von Green­wich. Der Meri­di­an­stein befin­det sich nahe der Stadt­hal­le und infor­miert dar­über, dass hier die mit­tel­eu­ro­päi­sche Zeit bestimmt wird.

Meridian Görlitz

In Gör­litz ticken die Uhren am genau­es­ten, denn die Stadt liegt exakt auf dem 15. Län­gen­grad öst­lich von Green­wich. Der Meri­di­an­stein befin­det sich nahe der Stadt­hal­le und infor­miert dar­über, dass hier die mit­tel­eu­ro­päi­sche Zeit bestimmt wird.

Im Jahr 2011 wur­de der Ver­lauf des 15. Meri­di­ans im Bereich der Zufahrt zur Stadt­brü­cke mit Hil­fe einer blau­en Linie auf der Stra­ße und durch eine Infor­ma­ti­ons­ta­fel kennt­lich gemacht. Lei­der hält Far­be nicht ewig, denn unzäh­li­ge Autos haben seit­dem die­se Linie über­quert und Wit­te­rungs­ein­flüs­se spiel­ten dabei eben­so mit.

Mit Unter­stüt­zung eines Gör­lit­zer Inge­nieur­bü­ros wur­de eine tech­ni­sche Lösung ent­wi­ckelt, der auch der Tech­ni­sche Aus­schuss der Stadt Gör­litz zustimm­te.

Da die Stadt Gör­litz Eigen­tü­mer die­ses Stra­ßen­ab­schnit­tes ist, steht einer Umset­zung eigent­lich nichts mehr im Wege. Jedoch wer­den dazu etwa 20.000 Euro gebraucht, Geld – das die Stadt nicht hat oder was zu Las­ten ande­rer frei­wil­li­ger Auf­ga­ben gin­ge.

Um den 15. Meri­di­an wei­ter in das Bewusst­sein der Bevöl­ke­rung brin­gen zu kön­nen, wür­de ich mich freu­en, wenn mög­lichst vie­le mit einer Spen­de hel­fen“, so Ober­bür­ger­meis­ter Sieg­fried Dei­ne­ge.

Wenn auch Sie wol­len, dass die­se Idee umge­setzt wird, kön­nen Sie sich mit einem finan­zi­el­len Betrag gern betei­li­gen.

Ihre Spen­de über­wei­sen Sie bit­te auf das Kon­to 234905000 (BLZ: 85050100) bei der Spar­kas­se Ober­lau­sitz-Nie­der­schle­si­en unter dem Ver­wen­dungs­zweck: 15. Meri­di­an. Für eine Spen­den­be­schei­ni­gung bit­ten wir Sie, Ihre vol­le Anschrift zum Ver­wen­dungs­zweck anzu­ge­ben. Sie kön­nen sich aber auch gern an Manue­la Neu­mann, Sach­be­ar­bei­te­rin im Amt für Stadt­fi­nan­zen unter der Tele­fon­num­mer 03581–671597, E-Mail m.neumann@goerlitz.de wen­den.

Quel­le:
goerlitz.de

Arti­kel dru­cken:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.