Atyla” — Schiff und Crew sind auf dem Weg nach Bilbao

| Keine Kommentare

Der neue Motor ist im Bauch der “Aty­la” an sei­nem Platz, und die Test­fahrt im Fische­rei­ha­fen ver­lief für Schiff und Crew pro­blem­los. “We are ready to go”, ist seit ver­gan­ge­nem Sams­tag auf der Face­book-Sei­te des Stag­se­gel­scho­ners “Aty­la” zu lesen. Über­glück­lich und strah­lend vor Freu­de hat die Crew auf der Pier ein letz­tes Mal Auf­stel­lung für ein Grup­pen­fo­to genom­men.

Schiff und Crew

Mit lau­tem Getu­te ver­ließ der Stag­se­gel­scho­ner “Aty­la” am Sams­tag­abend gegen 19.30 Uhr den Fische­rei­ha­fen und nahm Kurs auf das spa­ni­sche Bil­bao. Zurück auf der Pier blie­ben die Zuschau­er, die der Crew und dem Schiff gutes Wet­ter für die Heim­rei­se wünsch­ten.

"Atyla" - Schiff und Crew sind auf dem Weg nach Bilbao

Die Hoff­nun­gen auf gutes Wet­ter soll­ten sich aller­dings nicht erfül­len. Über den west­frie­si­schen Inseln hat es mäch­tig gestürmt — mit Boen von mehr als 50 Kno­ten. Die Crew ent­schloss sich, in den Hafen von Bor­kum ein­zu­lau­fen und dort Schutz zu suchen. Der Sturm hat die größ­ten Wel­len auf­ge­türmt, die der Kapi­tän je gese­hen hat.

Unter­des­sen hat die Crew ihre Segel­be­klei­dung zum Trock­nen in den Motor­raum gehängt und war­tet auf bes­se­res Wet­ter…
Quel­le:
face­book

Arti­kel dru­cken:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.